HOME | AUTOREN | BEWERTUNGSSYSTEM | IMPRESSUM

Mein Pile Of Shame



In den letzten Tagen, in der Regel in den letzten Monaten des Jahres, konnte man in den beliebten, sozialen Netzwerken wieder häufig über ihn lesen. Die meisten Sammler können ganze Gedichte über ihn schreiben. Kommst du nach Hause siehst du ihn sofort, doch er will einfach nicht kleiner werden. Meistens wächst er sogar von Woche zu Woche. Und ganz ehrlich, ich kann diesen Anblick einfach nicht mehr ertragen. Dieser Pile Of Shame. Man oh man...

Was ist denn eigentlich dieser Pile Of Shame? Ganz einfach. Häufig auch PoS genannt, ist er eine Anrottung von Filmen, Serien, Alben, Spielen oder Büchern, die man sich gekauft hat, aber noch nie benutzt hat. Zumindest hat man die Einzelteile des PoS nicht zu Ende gesehen, gehört, gespielt oder gelesen. Die meisten von uns Sammlern haben wahrscheinlich schon mehrere Berge in ihrem Regal gestapelt. So ergeht es zumindest mir momentan mit meiner Filmsammlung.

Wie entsteht eigentlich dieser Pile Of Shame? Dafür gibt es sicherlich mehrere Gründe. Bei mir sind die Gründe sogar relativ einfach zu erklären und zu kategorisieren. Die unangenehmste Variante ist sicherlich der "Ist billig, nehm ich mit"-Kauf. Man schlendert durch den Media Markt oder scrollt durch Amazon und sieht ein vermeintliches Schnäppchen. "Eigentlich brauche ich den Film nicht, aber für diesen Preis kann man den schon mal mitnehmen." Jeder freut sich über ein Schnäppchen, leider nehmen solche Käufe viel Platz weg und stauben ein.
Eine andere Variante begründet sich auf Demotivation. Diese wird bei mir mehrfach untergliedert. Einige Filme sind für die meisten Gelegenheiten zu lang. Man will einfach mal zwischendurch einen Film schauen, King Kong, Dancing With The Wolves oder gar Once Upon In A Time In America...Pusteblume. Dann doch lieber einen kurzen Horrorfilm ansehen. Für andere Film muss man dagegen in der richtigen Stimmung sein. Oder könnt ihr euch bei jeder denkbaren Gelegenheit Schindler's List ansehen? Vermutlich nicht.
Einen ebenfalls denkbar ungünstigen Platz auf dem Pile Of Shame haben Filme, die einfach immer auf der Strecke bleiben, weil man andere Filme einfach vorzieht. "Den gucke ich dann beim nächsten Mal..." und so wird die Sichtung verschoben, verschoben und eventuell sogar aufgehoben.

Wie wird man eigentlich diesen Pile Of Shame wieder los? Derzeit versuche ich dem wilden Haufen etwas entgegen zu wirken, in dem ich Filme, bei denen ich mir sicher bin, dass sie noch ziemlich lange auf dem Stapel liegen würden, einfach verkaufe. So konnte ich meinen Film PoS immerhin von knapp 200 auf 150 ungesehene Filme verkleinern. Außerdem versuche ich Neuerwerbungen immer direkt zu schauen. Das hilft ungemein. Sprich, ich kaufe einen Film und werde ihn dann auch als nächstes schauen. Simpel, aber wirkungsvoll.

Zum Abschluß gibt es noch einige der Highlights auf meinem PoS. Darunter Filme, die schon seit Jahren ihr tristes Leben im Regal führen.

King Kong
Once Upon A Time In America
Scarface
Gone With The Wind
Doctor Zhivago
Fight Club
Annie Hall
Life Of Pi
Casino
Wall Street








und ja... auch Pulp Fiction.


Christian

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen