HOME | AUTOREN | BEWERTUNGSSYSTEM | IMPRESSUM

Die besten Horrorfilme aller Zeiten Platz 1-10

Banner

Platz 10 The Evil Dead (1981/2013) - Der Tanz der Teufel gehört zur deutschen Zensurgeschichte, wie kein zweiter Film. Damals sicherlich schockierend, aus heutiger Sicht kaum nachzuvollziehen. Die Story handelt von vier Freunden die einen Ausflug in eine Waldhütte machen und dabei auf ein mysteriöses Buch stoßen, dass die Dämonen des Waldes frei lässt. Evil Dead ist ein bösartiger, gruseliger, aber auch fantasievoller, spannender Horrorfilm. Die Kameraarbeit ist famos und Bruce Campbell das Paradebeispiel für einen Helden im Horrorfilm. Die diabolische Atmosphäre paart sich mit einigen Slapstickeinlagen. Damals waren die Effekte heftig, doch der Zahn der Zeit hat an ihnen genagt. Als Alternative gibt es das ebenfalls grandiose Remake vom letzten Jahr, welches dann auch die Optik wieder zeitgemäß aussehen lässt. Die Evil Dead Filme sind heute absoluter Kult. So ist es eine Ehre, dass kaum ein Film so oft parodiert und zitiert wurde wie dieser. Cabin In The Woods lässt grüßen.


Banner

Platz 9 The Texas Chainsaw Massacre (1974) - Das Blutgericht in Texas ist aus atmosphärischer Sicht einer der besten Filme aller Zeiten. Intensiv, brutal und erschütternd bis auf die Knochen. Der Film erzählt die Geschichte von Freunden die einen Ausflug machen und das alte Anwesen des Großvaters eines der Mädchen besuchen wollen. Dabei stoßen sie auf eine Familie abartiger Kannibalen, die Menschen gerne zu Wurst verarbeiten. Die dreckigen Bilder, die finstere Stimmung und der Terror-Soundtrack lassen TCM wirklich zum Albtraum werden. Obwohl der Film vor allem für seine Gewalt berühmt ist, gibt es diese effektiv gar nicht auf der Leinwand zu sehen. Der größte Horror des Films spielt sich nach wie vor im Kopf des Zuschauers ab. Die Kills geschehen im Off, Blut gibt es fast gar nicht. Viele Ideen des Films wirken heute ausgelutscht, aber man darf nie vergessen, dass TCM zu den ersten Filmen gehörte, die gewisse Effekte, Spielereien und Dinge ausprobierten. Ein zeitloser Schocker der Filmgeschichte!


Banner

Platz 8 Psycho (1960) - Alfred Hitchcocks Klassiker ist eher ein Thriller, als Horror aus heutiger Sicht. Zur damaligen Zeit war es jedoch das erste Mal das Horror, wie ein Mord, so spektakulär und effektvoll inszeniert zu sehen war. Zu dem ist die Stimmung des Films sehr schaurig und unheilvoll. Hitchcock ist vor allem für seinen Suspense, der Spannung, berühmt geworden und Psycho macht da keine Ausnahme, ist sogar die Spitze des Eisberges. Für einen Gruselfilm ist Psycho auch überragend gut gespielt. Kein Wunder, forderte Hitchcock seine Darsteller doch jeden Tag auf's neue heraus. Auch heute funktioniert der Urvater des Thrills noch mit seiner morbiden Stimmung und der grandios eingespielten Musik. Die berühmte Duschszene dürfte sicherlich Inspiration für die ersten reinen Slasher-Filme gewesen sein. Das Setting des Motels ist schlicht genial und zusätzlich zur durchgängigen Spannung baut Hitchock immer wieder Wendungen ein, die den Zuschauer seiner Sache nie sicher sein lässt.


Banner

Platz 7 The Fly (1986) - Die Fliege von David Cronenberg ist einer der besten und bekanntesten Filme des Body-Horrors. Seth Brundle ist Wissenschaftler und erforscht die Teleportation, steht sogar kurz vor dem Durchbruch. Er startet einen Selbstversuch, doch in der Teleportationskammer war eine Fliege mit ihm. Insekt und Wissenschaftler werden eins. The Fly ist in jeglicher Hinsicht perfekt. Die grandiosen, handgemachten Spezialeffekte, ein toller Soundtrack, Jeff Goldblum in einer seiner besten Rollen. Einige Szenen sind auch heute noch ekelhaft (Knochen, Fingernägel etc.). Cronenberg stellt mit seinem Schocker einige wichtige Frage: "Darf der Mensch Gott spielen?" ist nur eine davon. Neben dem Horror gibt es auch zwischenmenschliches Drama, da die Auswirkungen auf Brundles Wesen auch auf seine Umwelt ausstrahlen. Ebenso zeigt der Stoff wie fantasievoll viele Horrorfilme in den 80ern sein konnten. Letztlich geht der Horror dieses Films tief unter die Haut und berührt nicht nur unsere Gruselnerven.


Banner

Platz 6 Scream (1996) - Wes Cravens Auferstehung des Horrorfilms. Nach Jahren im Untergrund und in Videotheken war der Horrorfilm, insbesondere der Slasher, nach Scream wieder salonfähig. Scream begeistert durch eine junge und frische Besetzung, heftige Jumpscares, fiese Kills, Zitate auf Genreklassiker, einen umwerfenden Soundtrack und ein Tempo das seinesgleichen sucht. Ohne Scream wäre Horror vermutlich noch lange in der Versenkung verschwunden. Cravens Film spielt mit Genrekonventionen und unseren eingeprägten Mustern von Horrorfilmen. Am Ende wird alles anders. Egal ob Opfer, Täter oder Motive. Bereits die famose Eingangssequenz setzt völlig neue Maßstäbe. Der humorvolle Touch des Films drängt sich nie in den Vordergrund und letztlich ist Scream ein Film für uns und über uns. Er ehrt die Klassiker und passt trotzdem zu den 90ern wie kaum ein anderer Streifen. Er gab uns den Spaß am Gruseln zurück. Scream ist nicht zufällig der jüngste Film in den Top 10.


Banner

Platz 5 A Nightmare On Elm Street (1984) - Nach Wes Craven auf Platz 6, folgt Wes Craven auf Platz 5. A Nightmare On Elm Street ist ein spaßiger, aber auch schauriger Genreklassiker, der die spätere Popkulturikone Freddy Krueger bei seiner Jagd auf Teenager in deren Träumen etablierte. Nightmare lebt von den grandiosen Effekten, den sympathischen Darstellern und dem eigentlichen Coming-Of-Age Motiv des Films. Eltern glauben ihren Kindern nicht. So wahr, wie effektiv. Ebenso effektiv ist die Prämisse, dass man das Böse in Form von Freddy nicht verhindern kann. Denn letztlich muss jeder irgendwann schlafen. Ich weiß nicht ob die Entstehung der Geschichte nach realen Begebenheiten in Japan stimmt, aber die Abwandlung in einen Traumkiller ist furchtbar genial. Die hochwertige Produktion und das Ergebnis der Umsetzung ist sagenhaft gut und gehört zum besten was das Genre je hervor gebracht hat. Craven gehört zu den Großmeistern des Horrors. Nur einer kauft ihm den Schneid ab.


Banner

Platz 4 The Thing (1982) - ...und zwar von John Carpenter, der sogar zweimal in den Top 5 meines Rankings auftaucht. Zunächst mit seinem grandiosen Remake The Thing. In der klirrenden Kälte der Antarktis entdecken Forscher eine außerirdische Lebensform. Diese kann die Gestalt wechseln, meint es nicht gut und wird somit zu einer bösartigen Gefahr für das Leben. Einen Horror den The Thing erzeugt ist das Alien, ohne Frage. Aber mindestens genauso bedrohlich ist die lebensfeindliche Umwelt. Kälte, Frost, Wind, Eis und Schnee. Keine Hilfe. Der pure Horror. Die handgemachten Spezialeffekte sehen heute noch gut aus und lassen jeden noch so guten CGI-Effekt von heute vor Kälte erstarren. Mit Kurt Russell hat John Carpenter einen seiner Stammschauspieler an Bord und dieser überzeugt. Eine weitere Stärke des Films ist die unerträgliche Spannung bis zum furiosen Ende. Denn die Protagonisten und zum Großteil der Laufzeit auch die Zuschauer wissen nicht in welcher Gestalt sich das Alien befindet. Großartig!


Banner

Platz 3 The Exorcist (1973) - Platz 3 auf dem Podest geht an Der Exorzist, der mich immer wieder verstörend zurücklässt. Die Story eines Mädchens, das vom Teufel besessen ist und dessen verzweifelte Mutter um religiösen Beistand bittet um anschließend Hilfe von zwei Exorzisten zu bekommen gehört zu den ganz großen Stunden des Horrorkinos. Als ich den Film zum ersten Mal sah fürchtete ich mich durchgängig. In mir saß die pure Angst. Zu schaurig war das gezeigte, zu realistisch wirkte es auf mich. Auch heute noch fasziniert mich der Stoff. Er geht unter die Haut und bleibt dort. Die extrem düstere Stimmung ist schwer verdaulich. Leider sorgte Scary Movie dafür, dass die Wirkung bei vielen etwas nachgelassen hat. Schade. Die religiösen Aspekte der Geschichte lassen sich im Anschluss herrlich debattieren. Was tun, wenn die Wissenschaft ihre Grenzen erreicht hat? Hervorzuheben ist die darstellerische Leistung von Linda Blair, die in einem solchen Alter so eine Rolle gespielt hat. Hochachtung für diese Leistung!


Banner

Platz 2 Alien (1979) - Eingeschlossen in einem Raumschiff mit einem brutalen Alien, fernab jeder Hilfe. Das ist purer, klaustrophobischer Horror. Deshalb taucht Alien in dieser Liste auf. Bevor Fragen aufkommen, sei die Rechtfertigung für die Auflistung vorangestellt. Alien ist einer der besten Filme aller Zeiten und Ridley Scotts Meisterwerk. An Atmosphäre und Grusel ist Alien kaum zu überbieten. Die Spannung ist unerträglich. Und dabei ist das Alien für lange Zeit nicht mal zu sehen. Das Design des Aliens von H.R. Giger ist albtraumhaft genial. Der Hintergrund, dass das außerirdische Wesen so weit entwickelt ist, dass es Menschen lediglich als Wirt für die Fortpflanzung nutzt ist beunruhigend, wie genial. Dass es mit Sigourney Weavers Rolle als Ellen Ripley tatsächlich ein Frau als Heldin gibt, war für die damalige Zeit eine Sensation. Alien ist ein Meilenstein des Horrors, der Science-Fiction und des Films an sich. Ein zeitloser Klassiker mit exaktem Timing, grandioser Spannung und einem perfekten Art-Design!


Banner

Platz 1 Halloween (1978) - ...und wieder John Carpenter. Die Halloween-Reihe war mein erster Kontakt mit dem Horrorfilm und das Original wird auch für immer Platz 1 bei mir haben. Halloween ist DER Slasher. Nach ihm war bereits das komplette Genre erzählt. Die Herbstatmosphäre und Stimmung ist überragend. Die erste Sequenz, die alle nötigen Hintergrundinformationen liefert, ist genial und gilt als Klassiker. Einfach der Wahnsinn, dass Carpenter hier mit ganz wenigen finanziellen Mitteln einfach das Vorbild aller folgenden Horrorfilme dieser Art schuf. Selbst der einprägsam, simple, aber verstörende Soundtrack stammt aus seiner Feder. Halloween ist erzählter Terror, der durch seine langsam aufgebaute Spannung, die unheimliche Gestalt Michael Myers und die grandiosen Einstellungen in jeder einzelnen Szene ein Monstrum von Film ist. Halloween verängstigt, erklärt keine Motive und ist für mich der beste unter den besten Horrorfilme. Oft nachgeahmt, nie wieder erreicht!


Und jetzt seid ihr dran! Welches sind für euch die besten Horrorfilme aller Zeiten?

Christian

P.S.: Die Liste ist natürlich völlig subjektiv und spiegelt nur meine Meinung wieder.

Teil I - Plätze 50-41
Teil II - Plätze 40-31
Teil III - Plätze 30-21
Teil IV - Plätze 20-11

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen