HOME | AUTOREN | BEWERTUNGSSYSTEM | IMPRESSUM

The Midnight Meat Train (2008)



Leon ist Fotograf, nicht wirklich erfolgreich. Als eine bekannte Künstlerin ihn dazu anspornt endlich das wahre Leben zu fotografieren, macht er sich auf die Suche nach tollen Motiven und kommt dabei einem unheimlichen Mann auf die Schliche. Schnell findet sich eine Verbindung zwischen dem mysteriösen Mann, der jede Nacht aus der letzten U-Bahn kommt und einer Frau, die plötzlich spurlos verschwunden ist, kurz nach dem Leon ihr in einer gefährlichen Situation geholfen hat.

The Midnight Meat Train ist ein wirklich toller und spannender Horrorfilm, der auf einer Kurzgeschichte von Clive Barker basiert. Dementsprechend kann man sich, siehe Hellraiser, auf blutige 100 Minuten freuen, die aber vor allem durch eine treibende Story und seinen charismatischen Hauptdarsteller Bradley Cooper (Hangover) geführt wird.

Der böse, sprachlose Mann aus der U-Bahn wird vom ehemaligen Fußball Rüpel Vinnie “The Axt” Jones herrlich bedrohlich gespielt. Jones ist wenig zimperlich und schlägt auf alles mit seinem Metzger-Hammer ein, was nicht bei fünf aus der U-Bahn verschwunden ist. Die Gore-Effekte sind recht hart, aber zum Teil auch sehr comichaft, da das Blut ganz klar aus CGI-Effekten besteht, was nicht den Geschmack von jedem Horrorliebhaber treffen dürfte.


Aber der Film zeigt, anders als die SAW-Fortsetzungen oder Hostel, dass man auch Tiefgang in eine brutale Story bringen kann. Ich war wirklich sehr erstaunt, aber gut, davon leben Clive Barker Storys nun mal. Der Regisseur Kitamura weiß zu jeder Zeit wie er verfahren muss um den Zuschauer auf seine Seite zu ziehen. Die düsteren und zum Teil verstörenden Bilder treffen genau meinen Geschmack. Über das Ende lässt sich, soviel sei gesagt, allerdings streiten. Für mich ist das Ende der einzige Kritikpunkt, der für Abzug sorgt. Der Film erhielt ungekürzt keine FSK Freigabe, weshalb der Film in seiner eigentlichen Länge nur über unsere südlich angrenzenden Nachbarn erhältlich ist.

The Midnight Meat Train ist ein wundervoller, spannungsgeladener Horrortrip in die düsteren Abgründe der Menschen. Perfekt inszeniert, mit einer Menge Blut, aber auch mit Tiefgang. Toller Geheimtipp! Wenn ihr den Import in die Hände bekommen könnt, zu schlagen!

OT: The Midnight Meat Train VÖ: 2008 Laufzeit: 98 Minuten FSK: - R: Ryûhei Kitamura D: Bradley Cooper, Vinnie Jones, Brooke Shields, Leslie Bibb
Kauflink
Trailerlink


Christian

Bildquelle: Lionsgate

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen