HOME | AUTOREN | BEWERTUNGSSYSTEM | IMPRESSUM

Raw Deal (1986)



Chicago steht unter den Fittichen der Mafia. Als bei einem hinterhältigen Attentat neben zahlreichen anderen Opfern auch der Sohn des FBI-Chefs stirbt, bleibt diesem nur eine Möglichkeit der Gewalt endlich ein Ende zu setzen: Mark Kaminsky, ein ehemaliger, skrupelloser Agent, der mittlerweile in die Provinz versetzt wurde. Kaminsky Methoden sind gewissenlos und brutal, aber auch effektiv. Und so arbeitet Kaminsky undercover für die Mafia um den Laden von innen aufzuräumen.

Raw Deal, in Deutschland unter dem Namen Der City Hai veröffentlicht, gehört nicht wirklich zu den Glanzstunden Arnold Schwarzeneggers, wobei ausgerechnet dieser den oberflächlichen und blödsinnigen Film noch in den Durchschnitt heben kann, obwohl er in der Rolle Kaminskys ungewöhnlich viel schauspielern muss. Deshalb überzeugt Arnie auch nicht auf ganzer Linie. Die Non-Stop Action der letzten halben Stunde ist genau sein Ding. Einen authentischen Undercover-Cop spielen, der gewiefte Mafiamitglieder infiltriert ist eine andere Schublade. Die gegelten Haare und der feine Zwirn, den Arnold über weite Strecken des Films trägt wirken ebenfalls deplatziert.

Der Film ist auch ziemlich gealtert über die Jahre, besonders die erste Filmstunde ist unglaublich schleppend erzählt und bietet selbst Arnold-Fans nur ganz wenige Schau- oder Erzählwerte. Klar ist die Musik klassischer 80s-Style und wenn Arnold am Ende zu "Satisfaction" von den Stones im Cabrio anrollt, ist das cool ohne Ende, aber eben noch längst nicht genug für einen sehenswerten Film.


Es ist sehr ungewohnt Arnold nach Filmen wie Conan, Commando oder Terminator wieder in einer eher klein budgetierten Produktion zu sehen bzw. vor allem in einer Produktion die nach wenig Finanzeinsatz aussieht, wobei 8,5 Mio US-Dollar auch nicht wenig sind für die 80er. Ein Terminator hat ja aus wenig auch sehr viel mehr gemacht. Raw Deal hätte funktioniert mit talentierten Nebendarstellern oder großen Bösewichten, aber leider sind hier alle Beteiligten gesichtslos und austauschbar. Und so helfen auch die beiden Damen, die sich mit Arnold im Film amüsieren dürfen dem Actionhelden nicht wirklich weiter. In Romanzen wirkt der Österreicher in der Regel immer etwas unbeholfen, hier besonders.

Schwarzenegger lieferte in den 80ern eine unfassbare Serie an starken Actionfilmen ab, lediglich Raw Deal ist eine dürftige Ausnahme. Fans von Arnold sollten den Film gesehen haben, allen anderen sei der Film aus heutiger Sicht nicht mehr zu empfehlen. Nicht unberechtigt wurde Der City Hai ein riesiger Flop und scheiterte gegen den ebenfalls finanziell abstinkenden Die City Cobra mit Stallone an den Kinokassen.

OT: Raw Deal DT: Der City Hai VÖ: 1986 Laufzeit: 106 Minuten FSK: 16 R: John Irvin D: Arnold Schwarzenegger, Kathryn Harrold, Darren McGavin
Kauflink
Trailerlink

Christian

Bildquelle: Kinowelt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen