HOME | AUTOREN | BEWERTUNGSSYSTEM | IMPRESSUM

Book of Shadows: Blair Witch 2 (2000)



Nach dem Erfolg der Found-Footage Sensation Blair Witch Project, ist die Gegend um Burkittsville, Maryland zu einem Touristenmagneten geworden. Eine Gruppe junger Menschen hat sich ebenfalls aufgemacht, um dem Mythos der Blair Witch nachzugehen. Doch ihr nächtlicher Ausflug in din Wälder entwickelt sich anders als gedacht...

Blair Witch 2 gilt heute nicht zu Unrecht als eine der unnötigsten und schlechtesten Sequels der Filmgeschichte. Ursachen und Faktoren für das scheitern des Films gibt es viele. Das Hauptproblem stellt warscheinlich das Produktionsstudio dar, welches dem eigentlich angesehenen und talentierten Dokumentarfilmer Joe Berlinger (Some Kind Of Monster, Paradise Lost) extrem oft ins Tagesgeschäft griff. Diverse Interviews und Kommentare belegen diese Annahme. Aber die vielen Schwächen des Films lassen eher vermuten, dass auch bei kompletter Handlungsfreiheit Berlingers, das finale Produkt kaum besser wäre. Dabei beginnt der Film recht vielversprechend, als er die Entwicklungen und Begebenheiten Burkittsvilles nach dem Erfolg des Originalfilms zeigt. Touristenmassen und Merchandise. Eine geschickte Metaebene, die leider im Verlauf des Films nicht mehr aufgegriffen wird. Außer der deutschen Touristin ("...bin nicht für ein paar dumme Bäume aus Berlin angereist") und einer Anwohnerin ("...und dann hab ich die Steine vom Hof einfach für zehn Dollar verkauft") wurde diese Möglichkeit komplett verschenkt. Und so vergeht Blair Witch 2, der nicht im Found-Footage-Stil gehalten ist, mit fortlaufender Spielzeit jeglicher Bezug zum Original.


Blair Witch 2 entpuppt sich dann auch eher als Psychothriller. Grusel oder Spannung gibt es zu keiner Sekunde. Dafür pausenlos brüllende, keifende und pöbelnde, komplett unsympathische Figuren, deren Darsteller dicht am Begriff der Arbeitsverweigerung agieren. Lächerlich. Das Sequel liefert wie das Original keinerlei abschließende Erklärungen für die Geschehnisse im Wald. Was das Original noch mystischer wirken lässt, versenkt die Fortsetzung im Abgrund. Alles was man nach dem Blair Witch Project noch wissen wollte, lieferte die sehenswerte Doku Curse Of The Blair Witch. Mehr war nicht von nöten. Aber das Studio sah im Augenwinkel eine Cash-Cow, die sich jedoch zum Glück nicht mehr melken lassen wollte. Letztlich löst Blair Witch 2 keines der Versprechen des Prologs ein. Der Blair Witch Stoff ist einfach kein Material für Sequels und das hat Book Of Shadows leider eindeutig unter Beweis gestellt.

OT: Book of Shadows: Blair Witch 2 VÖ: 2000 Laufzeit: 90 Minuten FSK: 18 R: Joe Berlinger D: Jeffrey Donovan, Stephen Barker Turner, Erica Leerhsen
Trailerlink

Christian

Bildquelle: Constantin Film

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen