HOME | AUTOREN | BEWERTUNGSSYSTEM | IMPRESSUM

The Man with the Iron Fists 2 (2015)



Thaddeus wird schwer verwundert am Strand in der Nähe eines unterdrückten Dorfes gefunden. Ein Ehepaar nimmt den fremden Mann auf und pflegt ihn. Thaddeus ahnt nicht, dass er in einen Konflikt zwischen Dorfbewohnern und der Obrigkeit gelangt ist. The Man With The Iron Fists 2 ist ein Sequel zum aus meiner Sicht unterbewerteten Shaolin-Exploitation Film von 2012.

Rapper RZA hat es wieder getan. Aber immerhin hat er den Regiestuhl dieses Mal für einen anderen dezent untalentierten Mann freigehalten. Roel Reiné, bis dato bekannt als Sequelmaniac (Death Race 2, The Marine 2, Scorpion King 3), durfte RZAs mutloses, alles andere als originelles Drehbuch verfilmen. Da es sich um ein DTV-Sequel handelt, wurde das Budget deutlich verringert. Also nix mehr mit Russell Crowe, Lucy Liu oder Jamie Chung im Cast. Neben RZA selbst, der zum Glück wenig Screentime hat, dürfen illustre Leute wie Dustin Nguyen (21 Jump Street Serie) oder Cary-Hiroyuki Tagawa (Oberbösewicht in jedem westlichen Film mit asiatischem Antagonisten) sich die Ehre geben. Das niedrige Budget lässt sich auch problemlos an den eher bescheidenen Kostümen, lächerlichen Perücken oder den wenigen Locations erkennen. Die Inszenierung Reinés ist einfallslos, aber auch nicht wirklich verkehrt. Immerhin liefert der Film besonders zu Beginn ein paar schicke Landschaftsaufnahmen. The Man With The Iron Fists 2 ist immerhin in einer Kategorie auf dem Niveau des Originals, dem Gewaltgrad. (CGI-)Blut spritzt und fließt an allen Ecken und Enden. Gliedmaßen und Köpfe bleiben selten lange am Körper des Inhabers. Schade, dass die für den Film so elementaren Martial-Arts-Kämpfe so uninspirativ geschnitten und gefilmt sind. Auch die Kampfchoreografien können mit herkömmlich asiatischen Produktionen nie mithalten. The Man With The Iron Fists 2 ist trotz der Masse an Schwächen für nen netten Filmabend okay, wenn man wirklich nichts erwartet. Es gibt durchaus ein paar unterhaltsame Momente, eine für DTV-Verhältnisse technisch überdurchschnittliche Produktion und wenig RZA. Wem das jedoch nicht reicht, Finger weg! Dafür gibt es einfach zu viele gute Filme, um kostbare Zeit mit RZA's Kampfkunst zu verschwenden.

OT: The Man With The Iron Fists 2 VÖ: 2015 Laufzeit: 90 Minuten FSK: 16 R: Roel Reiné D: RZA, Dustin Nguyen, Cary-Hiroyuki Tagawa
Kauflink
Trailerlink

Christian

Bildquelle: Universal Pictures

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen