HOME | AUTOREN | BEWERTUNGSSYSTEM | IMPRESSUM

The Human Centipede 3 (Final Sequence) (2015)



Tom Six kann es nicht lassen. Der unsympathische Regisseur lässt ungefragt und unaufgefordert den dritten Teil seiner Human Centipede "Saga" auf uns los. Während der erste Teil noch partiell überzeugen konnte, war schon der zweite Teil eine misanthropische Zumutung. Aber was soll ich euch sagen? Die vermutlich und hoffentlich wirkliche Final Sequence ist der cineastische Abgrund und definitiv einer der schlechtesten Filme aller Zeiten.

Schon die ersten Minuten zeigen wo der Hase lang läuft. Six schafft es früh die Zuschauer mit seinen misanthropischen, misogynen und stellenweise sogar rassistischen Tönen gegen sich aufzubringen. Natürlich ist das alles Satire, natürlich hat das alles eine Metaebene. Ich sehe das jedoch anders. Man muss nicht jeden Schund popkulturell rechtfertigen. Vor allem wenn der Regisseur das öffentliche Desinteresse an einem dritten Teil mit noch mehr Provokationen kontert. Wie dem auch sei, im dritten Ableger der Horrorreihe fühlt sich ein Gefängnisdirektor, durch die Human Centipede Filme inspiriert, dazu berufen aus den aufständigen, respektlosen Insassen einen gigantischen Tausendfüssler zu basteln. Gesäß an Mund genäht. Alles wie gehabt. Besetzt ist der Film mit den beiden Hauptdarstellern aus den ersten beiden Filmen. Was Dieter Laser und Laurence R. Harvey hier jedoch abliefern, ist an Overacting nicht zu überbieten. Wahnsinn. Wahnsinnig schlecht. Doch da haben wir noch nicht mit Eric Roberts gerechnet. Der ehemalige C-Movie Standardbösewicht war sich noch nie zu schade um im größten Schund mitzuspielen. Aber das dürfte selbst für Roberts der Tiefpunkt der Karriere sein. Den Ekel hat Tom Six übrigens trotzdem auf seiner Seite. Die Entfernung der Testikel eines Gefängnisinsassen in Großaufnahme inklusive aller Details war dann selbst mir fast zu viel. Glücklicherweise wird man durch die dilettantische Regie von Großmeister Tom Six abgelenkt. Und da soll noch jemand behaupten, dass Dr. Uwe Boll der schlechteste Regisseur der Welt sei. The Human Centipede 3 sieht jedenfalls ganz klar nach einem Bewerbungsbeitrag aus. Wie schafft man es eigentlich einen so derartig auf Provokationen und Abscheulichkeiten ausgelegten Film so langweilig werden zu lassen? Die Absicht Six' den Film eher im Bereich Horrorkomödie anzusiedeln klappt nicht. Es sei denn Overacting und Geschmacklosigkeit (und damit meiner ich keine Deadpool-Geschmacklosigkeit) sind humorvoll. Für mich nicht.

Was Six mit dem dritten Teil seiner skandalösen Reihe abliefert ist schlicht scheiße. Punkt. Und ich bin sehr dankbar dafür, dass der Film nicht mal im Ansatz die Aufmerksamkeit erfuhr, die sich Regisseur Tom Six so sehr erhofft hat.

OT: The Human Centipede 3 (The Final Sequence) VÖ: 2015 Laufzeit: 103 Minuten FSK: - R: Tom Six D: Dieter Laser, Laurence R. Harvey, Eric Roberts
Trailerlink

Christian

Bildquelle: Monster Pictures UK

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen