HOME | AUTOREN | BEWERTUNGSSYSTEM | IMPRESSUM

Missing In Action (1984)



Unter der Regie von Joseph Zito (The Prowler, Friday the 13th: The Final Chapter) spielt Actionstar Chuck Norris (Delta Force, McQuade) im Kriegsactionfilm Missing In Action seine wohl bekannteste Rolle. Colonel Braddock konnte nach jahrelanger Kriegsgefangenschaft endlich aus dem Vietnam fliehen. Noch Jahre später kämpft er nun auf diplomatischem Wege darum, dass auch die immer noch vermissten Kameraden endlich befreit werden. Doch in diesem Fall scheint Diplomatie nicht zu helfen und Braddock ist auf sich allein gestellt bei einer scheinbar unmöglichen Mission...

Missing In Action ist nicht nur der bekannteste Film und Braddock die bekannteste Filmrolle von B-Movie-Star Chuck Norris, nein, der Kriegsfilm im Stile von Rambo 2 war auch der erste Film einer langen Kooperation Norris' mit der berühmt-berüchtigten Produktionsschmiede Cannon. Trotz der strapaziösen Dreharbeiten im Dschungel an echten Locations, wurde Missing In Action auch zum größten finanziellen Erfolg in der langen Vita des Schauspielers. Aus irgendwelchen Gründen genießt der vor Patriotismus nur so strotzende Film bis heute Kultstatus. An der Qualität des Films kann es jedoch nicht liegen. Die Story und ihre Figuren sind extrem eindimensional, die Dialoge schlimmer als platt und handwerklich ist Zitos Film auf Grund des geringen Budgets auch maxmimal okay. Es ist nur zu offensichtlich, dass man mit Filmen im Stile von Rambo schnelle Kasse machen wollte. Dieser Film war übrigens ursprünglich als Prequel in der drei Filme umfassenden Reihe gedacht, doch auf Grund des etwas besseren Drehbuchs wurde aus Missing In Action 2 ganz kurzfristig Missing In Action 1.


Man muss dem Film anrechnen, dass er phasenweise recht spannend und unterhaltsam ist, aber im Mittelteil auch ziemlich stark langweilt. Der rassistische Tonfall des Films macht diesen heute eigentlich ungenießbar. Die reaktionäre, extrem patriotische politische Auffassung gehört jedoch auch untrennbar zur Vita von Chuck Norris. Im Gegensatz zu anderen Actionstars unserer Kindheit färbten Norris' private Ansichten auch auf seine Filme ab. Nicht der einzige, aber definitiv ein Grund für die nie abflauende Kritik an der Filmkarriere des Kampfsportlers. So ist Missing In Action letztlich nur ein qualitativ und inhaltlich ganz schwacher Abklatsch der Rambo-Idee. Wer jedoch zwischenzeitlich nicht eingeschlafen ist, darf eine besonders charmante taiwanesische Interpretation von Rod Stewarts "Do Ya Think I'm Sexy" belauschen. Dafür hat es sich dann doch gelohnt.

OT: Missing In Action VÖ: 1984 Laufzeit: 101 Minuten FSK: 16 R: Joseph Zito D: Chuck Norris, M. Emmet Walsh, David Tress
Trailerlink
Kauflink

Christian

Bildquelle: Cannon Group, 20th Century Fox

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen